Foto: Bernhard Strauss, Freiburg

N E W S

ZEICHNUNGEN UND SKULPTUREN

28 Januar bis 4 März 2018

GeorgScholz Kunstforum Waldkirch

Schlettstadtallee 9

Waldkirch

www.georg-scholz-haus.de

 

 4. Z E L L E R  K U N S T W E G E  2017

in Zelt  a. H. ab 21. Mai 2017

das künstlerische Werk von Dietrich Schön

oszilliert zwischen abstrakter Gestaltung und gegenständlichen Bezügen und erschließt damit eine Vielzahl von Bedeutungsebenen.

Seine aus Eisen gegossenen oder aus PU-Schaum gefertigten Plastiken verbinden auf eigentümliche Weise Massivität mit Filigranität. Im Spannungsfeld dieser Gegensätze hat Schön im Laufe der zeit ein umfangreiches Formenrepertoire entwickelt, das er kontinuierlich erweitert.

 

Seit einigen Jahren beschäftigt sich der Künstler neben seiner bildhauerischen Arbeit intensiv mit den Ausdrucksmöglichkeiten großformatiger Zeichnungen. Zellartige Gebilde, netzartige Strukturen oder Linienknäuel übertragen bildhauerische Fragen nach Räumlichkeit und Volumen in die zweidimensionale Fläche. Das Pendeln zwischen Schärfe und Unschärfe, zwischen klarer Formbegrenzung und dem Aufweichen der Konturen macht deutlich, dass es dem Künstler exakt um dieses Kippen zwischen Formfindung und Formauflösung geht. Die künstlerische Arbeit von Dietrich Schön entfaltet seine Kraft im Spannungsfeld dieser Gegensätze.

 

Prof. Nikolaus Bischoff, hKDM (Hochschule Kunst, Design und Populäre Musik) Freiburg

SKULPTUREN

ZEiCHNUNGEN

Blick in die Ausstellung: "Zeichnungen" im Monat Institut, Freiburg 2016